Vorteile einer Stahlhalle

AINTAL-Hallensystem

Das Merkmal unserer AINTAL-Stahlhallen ist, dass eine Bodenplatte als Fundament ausreicht und wir die Hallenstützen auf der Baustelle einfach und schnell dübeln können. Vor Ort ist kein umlaufendes und teures Streifenfundament erforderlich. Bei Einsatz unserer vollflächig isolierten Thermobodenplatte kann auf Frostschürzen verzichtet werden. Das verkürzt die Bauzeit und senkt die Kosten der Erdarbeiten erheblich.

Gebäudelösung mit vielfältigen Erweiterungsmöglichkeiten

Die AINTAL-Systemhalle, die jedem Bedarf und jeder Branche gerecht wird. Ihre äußerst wirtschaftliche Systembauweise macht sie zur universell einsetzbaren Gebäudelösung. Unsere Gewerbehallen werden modular und mit einem hohen Vorfertigungsgrad hergestellt. Sie bieten viele Erweiterungsmöglichkeiten, die auch eine spätere Umnutzung möglich machen.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Stahlhallen eignen sich besonders als Gewerbe- und Industriehallen, bieten aber auch entsprechende Vorteile im Bereich Sporthallen oder als Landwirtschaftshalle. Auch kleine Unternehmen können vom nachhaltigen Stahlhallenbau profitieren, beispielsweise als Werkstatthalle, Lagerhalle oder Produktionshalle.

Hohe Qualität und Langlebigkeit

Die von uns verwendeten Komponenten zeichnen sich durch eine dauerhaft hohe Qualität und Beständigkeit aus. Die Pfetten- und Wandriegel bestehen aus speziellen verzinkten Profilen, die bei Bedarf an die statischen Anforderungen angepasst werden. Bei Bedarf führen wir diese auch in Sonderstahlgüte aus. Die Wandleisten können als Kabelkanäle verwendet werden. 

 

Intelligente Lösungen und sinnvolle Details

Das Markenzeichen unserer Stahlhalle ist, dass wir bewusst kein waagrechtes Zugband in unseren AINTAL-Stahlhallen einsetzen. Das erhöht die Nutzungsfreiheit der Halle, zum Beispiel beim Einsatz von Hochregallagern und Gabelstaplern. Für unsere Hallen ist kein umlaufender Betonsockel nötig. Das reduziert die Bauzeit erheblich und verringert die Baukosten deutlich.

stahlhalle-innenansicht-bietigheim.jpg